Wir freuen uns riesig über den Preis. Hiermit möchten wir uns herzlich bei der Gemeinde Unterföhring bedanken, beim Bürgermeister Herrn Andreas Kemmelmeyer und der Kulturamtsleiterin Frau Barbara Schulte-Rief und Ihrem Stellvertreter Herrn Florian Nagel und natürlich ebenfalls bei der Jury.
Es ist eine große Wertschätzung unserer Arbeit.

Dominik Burki & Niels Klaunick

 

Der neu gestaltete Unterföhringer Kulturpreis geht am 03.10.2022 an das Ensemble der Compagnie Nik

Seit über 10 Jahren gilt der Unterföhringer Kulturpreis als begehrte Trophäe unter nationalen und internationalen Bühnenkünstler:innen. Er wird jährlich als Publikumspreis an den frisch gekürten Zuschauerliebling vergeben und bei einem erneuten Auftritt des Publikumsfavoriten zusammen mit einem Preisgeld überreicht. Unter den vergangenen Preisträger:innen finden sich renommierte Ensembles und Künstler:innen, u. a. der Münchner Bach-Chor, Simone Solga, das Odyssey Dance Theatre und viele mehr.
Jetzt hat der Kulturpreis nach zwei ausgeschriebenen Künstlerwettbewerben eine neue Form erhalten. Die Mitglieder des Unterföhringer Gemeinderats haben sich mit den eingegangenen und anonymisierten Vorschlägen beschäftigt und sich für drei Siegerentwürfe und ihre Reihenfolge entschieden. Der Entwurf der Ismaninger Steinbildhauerin Margit Festl schaffte es schließlich auf den ersten Platz. (siehe Ausgabe Nr. 50 des Gemeindeblatts)

Einen ersten Blick auf die neu gestaltete Trophäe kann das Unterföhringer Publikum dann am 3. Oktober 2022 werfen, wenn der Unterföhringer Kulturpreis samt Preisgeld an das Ensemble der „Compagnie Nik“ verliehen wird. Die Compagnie präsentiert Kinder- und Jugendtheater,  das über Märchen und Gute – Nacht – Geschichten hinausgeht, auch brisante politische Themen und gesellschaftliche Diskussionen. Damit gelingt es den Akteuren immer wieder, das Theater zu einem Raum öffentlicher Debatte zu machen.

Das Ensemble gastierte seit 2017 mit den Produktionen „König & König“, „Serafin & seine Wundermaschine“ und zuletzt „Im Glück“ in der Grundschule Unterföhring und im Bürgerhaus. Die Vorstellungen wurden vom jungen Publikum mit großer Begeisterung aufgenommen.

Die Auszeichnung der Compagnie Nik erfolgte nach eingehender Beratung in der Landesgruppe Bayern des Dachverbandes für Gemeinden und Kommunen mit Theatergastspielen (INTHEGA) in Folge eines Gemeinderatsbeschlusses. Ab nächstem Jahr kann dann das Publikum nach Pandemie-bedingter Abstimmungspause wieder seinen Favoriten wählen.


Neustart Kultur

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Die compagnie nik freut sich über eine Förderung aus Neustart Kultur, die es uns ermöglicht, ein neuen Transporter für die Tourneefahrten anzuschaffen!


Wir haben die spielfreie Zeit genutzt und einen kleinen Film rund um das Stück 1 vor dem anderen produziert. Ich hoffe, Sie haben Spaß am kleinen Blick hinter die Kulissen!


Unser neues Stück – 3 min

Premiere am 28.05.2022 im Pathos Theater München

Am 28.05.2022 werden wir endlich die Premiere des Stückes 3 min im Pathos Theater in München feiern. Nach zweimaligem Verschieben freuen wir uns sehr. Ein Stück über Flucht, Migration und Rassismus.

Mehr zum Stück finden Sie hier.


Klima

Klimafreundlicher auf Tournee

Uns sind die Geschichten und Inhalte, die wir auf der Bühne präsentieren wichtig! Daher haben wir auch schon vor unserem Kinderstück zur Klimakrise (Einar, der auszog, die Welt zu retten) begonnen, darüber nachzudenken, wie wir unsere Tourneefahrten klimaschonender gestalten können. Bis wir eine gute technische Lösung finden, beginnen wir ab der Spielzeit 19/20 neben einer Tourneeplanung, die versucht, die Fahrstrecken möglichst zu minimieren, mit Kompensationszahlungen vom 2,5 fachen der üblichen 23 € je Tonne CO2 – Ausstoß. Das Geld überweisen wir als Spende an „Plant for the Planet“, eine Organisation von Kindern und Jugendlichen, die weltweit Bäume gegen die Klimakrise pflanzen.

 


@